• Martina Thor

Wie Künstliche Intelligenz die Unternehmenskommunikation bei Siemens verändert

KI kann Mitarbeitern helfen, indem sie viele Routine-Arbeiten abnimmt. Schließlich haben wir viele Aufgaben auf dem Tisch, die nicht besonders kreativ sind. Hier sind kluge Maschinen um ein Vielfaches schneller – und besser. Damit sparen Kommunikatoren Zeit und Ressourcen, und sie haben somit mehr Raum für herausforderndere und kreative Aufgaben. Siemens nutzt KI jetzt schon, um die Mitarbeiter optimal zu unterstützen!


„Expert Finder“-Bot

Bei Siemens in der Kommunikationsabteilung arbeitet man im Augenblick an einem Pilot-Projekt, das dabei helfen wird, die richtigen Ansprechpartner für bestimmte Themen im Unternehmen zu identifizieren: Der „Expert Finder“-Bot gleicht die Profile der Mitarbeiter auf LinkedIn mit den HR-Profilen ab und kann daraus den passenden Experten für bestimmte Themen ableiten. Und nicht nur das: Die KI dahinter kann anhand des Ergebnisses auch auswerten, ob ihr Vorschlag richtig war und die Zusammenarbeit gut verlaufen ist. Oder ob sie bei der nächsten Anfrage möglicherweise besser einen anderen Experten vermittelt, der in der gesuchten Materie noch tiefer zuhause ist.

Coffee Mug“

Ähnlich wie im Privatleben wollen Mitarbeiter nichts Wichtiges verpassen. Der „Coffee Mug“ löst dieses Problem: Mitarbeiter haben damit die Möglichkeit, täglich genau die Informationen zu beziehen, die sie für ihre Arbeit brauchen. KI filtert dabei aus einer großen Menge an Inhalten von verschiedenen Siemens-Plattformen genau diejenigen heraus, die für jeden Einzelnen besonders relevant sind. Sie berücksichtigt dabei zum Beispiel seine Lese-Gewohnheiten und Vorlieben – und lernt so, den Mitarbeiter immer besser zu verstehen.


Den spanenden Artikel lesen Sie hier.


#KI #Siemens #Bots #Mitarbeiter

Sprechen sie uns an!
Wir sind offen für Ihre Ideen!
  • Black Twitter Icon

© 2020 Aquantor Europe GmbH 

Aquantor Europe GmbH

Zum Köpperner Tal 47

61381 Friedrichsdorf

 

hello@aquantor.com

Tel: +49 6175 252 0037