• Martina Thor

Digital-Coach bei der StartHilfe Hochtaunus

Aquantor unterstützt die StartHilfe Hochtaunus im Rahmen eines viermonatigen Workshops. In dem Workshop lernen Geflüchtete die digitalen Medien sinnvoll einzusetzen um langfristig eine nachhaltige Integration in den Beruf zu sichern.


Folgende Themen wurden intensiv gefördert:


Stärken-Schwächen erkennen und berufliche Orientierung
  • Was kann ich gut und wo gibt es Schwächen?

  • Wie kann man die Schwächen mithilfe der digitalen Medien in Stärken verwandeln. (Apps und Online-Programme finden und nutzen)

  • Wie präsentiere ich meine Stärken? (Lebenslauf + Selbstdarstellung)

  • Was möchte ich in 5 Jahren erreicht haben?

  • Welche Jobs interessieren mich, bzw. passen zu meinen Stärken? (Videos, Web-Artikel, Berufe-Webseiten nutzen)

  • Was benötige ich für meinen „Wunsch-Job“ (Einstellungs-, Berufstests)

  • Was ist sonst noch wichtig? (Nähe zum Wohnort? Branche? Image?...)

E-Mail, Brief schreiben
  • Neue E-Mail-Adresse einrichten speziell für die Bewerbungen (E-Mail-Anbieter finden und Signatur einrichten)

  • E-Mail/Brief- Vorlagen erstellen inklusive Rechtschreibtraining und Grammatik

Jobsuche
  • Mit Hilfe verschiedener Portale Berufe filtern und suchen

  • Unternehmen in der Nähe suchen, um evtl. ein Praktikum zu machen

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
  • Wie präsentiere ich mich positiv ?

  • Welche Fragen werden gestellt?

  • Wie komme ich zum Unternehmen? (Google Maps)

  • Was macht das Unternehmen? (Fachbegriffe klären)

  • Was wird in dem Unternehmen oder für den Job gefordert?

  • Was benötige ich für Unterlagen? (Brauche ich einen Corona-Test oder bestimmte Unterlagen von der Stadt?)